Donnerskirchen Gemeinde Tourismus
Kontakt
Gemeindeamt
Hauptstraße 29
7082 Donnerskirchen
Tel: 02683 / 8541
Fax: 02683 / 8101
post@donnerskirchen.bgld.gv.at
Maria Gruber
Tel: 02683 / 8541-10
Amtstunden
07.30 - 12.00   täglich
12.30 - 16.00   Mo, Di, Do
12.30 - 17.00   Mi
Parteienverkehr
08.00 - 12.00   Mo - Fr
Bürgermeister
10.00 - 17.00   Mi
und nach Vereinbarung
 
Aktuelles
Öko-Logisch
Donnerskirchen soll mit dem Projekt "Öko-Logisch" mit BürgerInnenbeteiligung ökologischer werden.

Das Donnerskirchner Projekt "Öko-Logisch" ist das erste Nachfolgeprojekt der Photovoltaik Burgenland GmbH und richtet sich ausschließlich an Donnerskirchner. Unsere Gemeinde soll unabhängiger werden. Gemeinsam mit Umweltgemeinderat Franz Fuhrmann arbeite ich derzeit an einem Bürgerbeteiligungsmodell, gestartet werden soll im Jahr 2014.

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern von Donnerskirchen möchte die Marktgemeinde Donnerskirchen Photovoltaik-Anlagen an öffentlichen Gebäuden errichten. Damit leisten wir gemeinsam einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Viele Maßnahmen wie LED-Umstellung, Photovoltaik, Einsparungspotential suchen und erneuerbare Energien verstärkt nutzen - das sind für mich nicht nur Schlagwörter, sondern soll gelebte und vorbildliche Gemeindepolitik sein. Mit den Menschen Hand in Hand möchte ich Donnerskirchen gemeinsam umweltbewusster gestalten. Ich denke, dass ein Bürgerbeteiligungsprojekt wie "Öko-Logisch" genau das Richtige ist, um Zusammenhalt in der Gemeinde zu demonstrieren und nachhaltig etwas weiter zu bringen.

Umweltgemeinderat Franz Fuhrmann, Gemeindekassier Mag. Michael Hoffmann und ich werden Ihnen gerne, wann immer gewünscht, Auskünfte geben. Für unseren Donnerskirchner Umweltgemeinderat geht es darum, jeden einzelnen Bürger und auch das Gewerbe dabei zu unterstützen. Mit der Schaffung unseres eigenen "Kraftwerks" soll die Wertschöpfung ausschließlich in Donnerskirchen bleiben. Das Einsparungspotential ist enorm, weil tagsüber viel Strom verbraucht wird.

Beispiel: Kindergarten, Öffnungszeit von 7 bis 17 Uhr bei einer nutzbaren Dachfläche von fast 900m² in bester Lage, da sollte einiges möglich sein. Es laufen Waschmaschinen, Wäschetrockner, die Stromheizung, die Beleuchtung etc. Die Einsparung hilft uns dabei, den Gewinn auszuzahlen und den Rest "Öko-Logisch" in notwendige Gemeindeprojekte zu investieren, ohne dabei die Bürger zu belasten. Ähnliche Ansatzpunkte finden wir auf den Dächern der Volksschule bzw. des Tagesheims sowie am Dach der Gemeinde. Mittelfristig wollen wir den gesamten Stromverbrauch der öffentlichen Hand selber produzieren und gleichzeitig den Verbrauch senken. Machen Sie mit !!!

Mit einem Betrag von 1000.- Euro sichern Sie sich Ihren Anteil an der Photovoltaikanlage in Donnerskirchen. Dieser Betrag dient ausschließlich der Errichtung der Photovoltaik-Anlage.
Damit unterstützen Sie nicht nur ein sinnvolles Projekt, sondern Sie haben auch einen persönlichen Vorteil, nämlich Ihren Gewinnanteil am Betrieb der Anlage, der sich aus einem ergebnisunabhängigen Gewinn von ca. 3% und ihrem Anteil zusammensetzt.

Mit Hilfe von Photovoltaik-Anlagen wird Sonnenstrahlung direkt in elektrische Energie umgewandelt. Dadurch schonen wir Ressourcen und schützen das Klima, denn der Strom wird emissionsfrei produziert. Indem wir mehr und mehr Strom aus erneuerbarer Energie nutzen, helfen wir mit, unsere CO2-Bilanz und unser Budget zu verbessern. Außerdem hilft der Einsatz dezentraler Energie der regionalen Wirtschaft.

Damit unterstützen Sie Donnerskirchen in doppelter Hinsicht.


Wie funktioniert’s?

Mit Ihrem Beitrag ab 1000.-Euro ermöglichen Sie die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage wie z.B. auf dem Dach des Kindergartens, Gemeinde, Volksschule. Der von der Anlage erzeugte Strom wird zum größten Teil sofort verbraucht und der Überschuss wird in das Netz der Energie Burgenland (ehem. BEWAG) eingespeist.

Der eingesparte Strom soll nach ca. 10 Jahren nicht nur die Auszahlung ihres Anteils in der Höhe des von Ihnen geleisteten Beitrages, sondern auch die jährliche Auszahlung eines ergebnisunabhängigen Gewinnes von ca. 3 % ermöglichen.

Das eingesetzte Kapital unserer Bürger wird unangetastet bleiben bis zum Zeitpunkt, an dem wir tatsächliche Gewinne einfahren. Das heißt, erst wenn durch die Einsparung das eingesetzte Kapital der Bevölkerung komplett verfügbar ist, werden diese Gewinne in das Gemeindebudget fließen. Gemeindekassier Mag. Michael Hoffmann rechnet damit, dass es in etwa 10 Jahren soweit sein wird. Er möchte unserer Bevölkerung 100%ige Sicherheit geben und diese wird er auch garantieren.


Was hab ich davon?
  • Ihr Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung
  • Sonnenstrom für Donnerskirchen, eigene Dachfläche nicht notwendig
  • "Echte" stille Beteiligung
  • Ergebnisunabhängiger (garantierter) jährlicher Gewinn in der Höhe von ca. 3 % der geleisteten Kapitaleinlage
Die genauen Daten und Fakten werden in ca. 8 Wochen feststehen. Sollten Sie jetzt schon Interesse haben, können Sie sich jetzt schon unverbindlich Ihren Anteil sichern.